Radtouren aufzeichnen mit der Runtastic App

Anlässlich meiner Radtour vom letzten Wochenende, möchte ich euch heute eine sehr interessante App vorstellen. Es handelt sich um die App „Runtastic Road Bike“. Diese App ist ein „Must Have“ für alle Fahrrad-Begeisterten.

Runtastic Road Bike ist eine Fitness-App für das Fahrrad und zugleich auch ein Fahrradcomputer mit absoluten Top-Funktionen. Diese App wurde laut des Herstellers von Rennradfahrern entwickelt.

Runtastic auf dem iPhone5

Runtastic auf dem iPhone5

Die Infos im App-Store haben sich sehr interessant angehört, daher habe ich mir erst einmal die kostenlose Version zu testen auf mein iPhone geladen. Schon nach kurzer Zeit war ich so begeistert, das ich mir hier gleich mal die PRO-Version für 4,49 € gekauft habe. Um es vorn weg zu nehmen, Runtastic Road Bike gibt es sowohl für das iPhone als auch für Android Smartphones wie das Gallaxy S2. Die App hat auch noch eine Schwester App Runtastic Mounten Bike, aber dazu kommen wir später.

Runtasitc Icon

Runtasitc Icon

Runtasic Road Bike und Runtastic Mounten Bike verwandeln dein Smartphone in einen Fahrradcomputer mit eingebautem GPS Tracking. Die App zeigt dir alle relevanten Daten bei Fahrrad fahren an. Hierzu zählen Geschwindigkeit, gefahrene Zeit, zurückgelegte Strecke sowie der Höhenunterschied zum Meeresspiegel. Die wichtigste Funktion ist aber das Aufzeichnen deiner gefahrenen Route über GPS. Dazu benötigt Runtastic ein Smartphone mit eingebautem GPS Empfänger. Beim iPhone ab dem 3GS ist dies allerdings Standard. Im Anschluss kann man sich die gefahrene Strecke auf der Karte nochmal ansehen und detailliert auswerten, doch dazu später.

Unterschiede zwischen Pro und Light Version

Runtasic Road Bike gibt es in einer Pro und in einer kostenlosen Light Version. In der Light Version wird Werbung eingeblendet und es sind die Funktionen Sprachausgabe, Live Tracking, Pulsanzeige, Geo-Tagging, Integrierter Musikplayer, Offline Karten, konfigurierbares Dashboard, Trittfrequenz/Geschwindigkeits- Sensoren, Auto Pause, Foto Funktion nicht enthalten. Wer also nur seine Geschwindigkeit sehen möchte oder mal gelegentlich seine Fahrtroute aufzeichnen möchte und dem die Werbung nicht stört, für den ist die Lite Version ausreichend.

Eingeblendete Werbung

Eingeblendete Werbung

Besser als ein Fahrradcomputer

Im Gegensatz zu einem Fahrradcomputer zeichnet Runtastic Road Bike viel mehr Daten auf. Mit einem Fahhrad Computer lässt sich nur über den Sensor die Radumdrehung messen. Daraus errechnet dann der Computer alle Daten wie Geschwindigkeit und zurückgelegte Strecke. Wenn man die Radgröße falsch im Computer eingibt, stimmen diese Wert nicht mehr. Das kann hier bei dieser App nicht passieren. Für die Berechnung der Geschwindigkeit und der Strecke wird hier der GPS Empfänger des Handys verwendet. Damit sind Sensoren am Rad nicht unbedingt erforderlich. Auf der Oberfläche werden übersichtlich alle wichtigen Daten wie gefahrene Geschwindigkeit, zurückgelegte Strecke, gefahrene Zeit, verbrannte Kalorien angezeigt sowie eine Karte mit der aktuellen Position angezeigt.

Werbung

Pro Funktionen kurz erklärt

  • Es wir keine Werbung eingeblendet, die Platz auf dem Display wegnimmt.
  • Offline Karte erstellen. Hiermit kannst du noch vor Fahrtantritt zu hause im WLAN-Netz einen Kartenausschnitt downloaden. Dadurch werden unterwegs keine Kartendaten aus dem Internet geladen, die Datenvolumen (Trafik)verursachen und zusätzlich Strom verbrauchen.
  • Mit dem Geo-Tagging kannst du Fotos direkt mit der App aufnehmen. Der Standort der Fotos wir dir auch gleich auf der Karte angezeigt und gespeichert.
  • Auto Pause Funktion. Wenn du deine Fahrt kurz unterbrichst, um ein Foto zu machen oder sich ein wenig die Natur anzusehen, wird die Strecken-Aufzeichnung automatisch unterbrochen. Sehr Vorteilhaft, wenn man das Handy nicht dauernd aus der Tasche nehmen will.
  • Du kannst dir deine Anzeigeübersicht so konfigurieren wie du es möchtest.
  • Die Sprachausgabe sagt dir auf Wunsch alle Daten an. Somit musst du während der Fahrt nicht mehr auf das Display des Smartphones schauen.
  • Der eingebaute Musikplayer sei noch erwähnt, so das man direkt auch seine Lieblingstitel hören kann one die App zu verlassen oder auf eine andere App um zuschalten.

Weiter geht es auf Seite 2

Author: Thomas Oelsner

Ich heiße Thomas und bin Inhaber einer Agentur für neue Medien. Ich interessiere mich für CMS Systeme, Grafik, PHP Programmierung und professionelle eCommerce Systeme. Ihr findet mich auf Twitter, Facebook und Google+. Über einen Kommentar von euch würde ich mich freuen.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This